vertical-pick-up-spindle-lathe-concept-famar vertical-pick-up-spindle-lathe-famar vertical-pick-up-spindle-lathe-logo-famar vertical-pick-up-spindle-lathe-office-famar vertical-pick-up-spindle-lathe-panoramic-famar vertical-pick-up-spindle-lathe-sacra-famar
UNTERNEHMEN GESCHICHTE PHILOSOPHIE KONZERN ZAHLEN ZERTIFIKATIONEN

UNTERNEHMEN

Am Hang des Pirchiriano, im Schatten der Sacra di San Michele befindet sich die Famar Betriebsanlage. Sie umfasst 11.000 m2, einschließlich Büro- und Verwaltungsräume, Planungs-, Forschungs- und Entwicklungsgebäude, Programmierung, Konstruktion und Montage sowie Testgelände und Versand. Eine moderne und technologisch fortschrittliche Anlage, in der die innovativsten Werkzeugmaschinen hergestellt werden, die heute auf dem Weltmarkt verlangt werden. Seit 1973 bis heute hat das Unternehmen nicht nur die größten Autohersteller als Kunden gewonnen, sondern auch jene der Lastwagen, Traktoren, Baumaschinen, Lager, Motorreduktoren und aus vielen anderen Bereichen. Famar kann Bearbeitungen aller runden mechanischen Werkstücke anbieten, strebt jedoch danach, der ideale Ansprechpartner für Kunden zu werden, die komplette Produktionsanlagen verlangen: daher wird Famar in Kürze auch Bearbeitungen von Getrieben, Zylinderköpfen und Motorblöcken anbieten können.

GESCHICHTE

timeline famar

Die Geschichte Famars beginnt im Jahre 1973 mit dem Start der M.T. (Marinello-Testa) in Rivoli (TO), einem kleinen Metallverarbeitungsunternehmen.
Mit dem Umzug nach Sant’Ambrogio von Turin im Jahre 1982 nimmt die Konstruktion von Spezialmaschinen ihren Lauf, die zunächst nur für die Monomarke Fiat bestimmt waren. Nach und nach begann Famar mit dem Großteil der Konzernunternehmen in Italien und weltweit zusammenzuarbeiten.
Es handelte sich dabei vor allem um die serielle Produktion von speziellen High-Tech-Werkzeugmaschinen für die Bearbeitung von Autobauteilen.
Bereits im Jahre 1986 lanciert Famar sein erstes Produkt, mit dem der Markt erweitert werden soll: die Zwei-Spindel-Drehmaschine Benjamin, eine Maschine mit speziellem, innovativen Ladesystem.
Doch die eigentliche technologische Revolution des Werkzeugmaschinensektors gelang Famar zwischen 1994 und 1995. Zunächst mit der Planung und Fertigung des Prototyps und danach mit der Präsentation der ersten vertikal-Drehmaschine Ergo (internationales Famar-Patent) und mit der Pick-up-Spindel bei der 9. EMO in Mailand.
Die Folgejahren waren vom Welterfolg der Linie Ergo, von der Fertigung der ersten Anlage mit integrierter Schleifmaschine, von der Lancierung der Linie Tandem und von Sub 160 2g geprägt.
2001 wurde das Famar-Werk verdoppelt, um den laufend zunehmenden Ansprüchen seines ständig wachsenden Kundenstammes entsprechen zu können.
Die Serviceleistungen der Famar werden erweitert und es werden nicht nur Maschinen als solche, sondern in einen Produktionszyklus integrierte Einheiten angeboten, die in jeder Hinsicht dem geforderten Standard der jeweiligen Zielunternehmen gerecht werden.
Um die hohe Qualität von Famar im Rahmen der Projekte “vom Roh- zum Fertigprodukt" garantieren zu können, wird Famar Automations gegründet, die sich mit der Planung und Fertigung von Anschluss- und Bewegungseinheiten zwischen verschiedenen Werkzeugmaschinen befasst.
Der Markteinführung der Linie Maxer im Jahr 2005 folgt 2009 eine weitere Trendwende mit dem Modell Infinity, weltweit die erste Drehmaschine, bei der das Werkzeug ohne Arbeitsunterbrechung gewechselt wird.
Die Erweiterung des Kundenstamms auf dem deutschen Markt erlebt 2011 mit der Öffnung des Sitzes der Famar Werkzeugmaschinen in Deutschland einen wesentlichen Aufschwung.
2012 folgt die Eröffnung des neuen Werks der Famar Automations.
2013 hingegen ist das Eröffnungsjahr der komplett umgebauten Büroanlagen des Famar-Firmensitzes in Avigliana.
Zur Krönung des 40 jährigen Firmenjubiläums wird im Jahr 2013 auch das ganz neue, innovative Bearbeitungszentrums FM 52 I eingeführt.

vertical-pick-up-spindle-lathe-1973-famar vertical-pick-up-spindle-lathe-benjamin-1986-famar vertical-pick-up-spindle-lathe-ergo-1994-famar

PHILOSOPHIE

Alle Maschine von Famar werden nach dem Entwurf des mechanischen Werkstücks geplant und hergestellt, das der Kunde in seiner Einzigartigkeit und zu entsprechenden Bearbeitungszeiten produzieren muss, die ihm die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt ermöglichen.
Die Firmenphilosophie, nach der sich Famar richtet, zielt vor allem darauf ab, nicht nur einen einzelnen kurzen Bearbeitungsschritt, sondern den gesamten "Produktionsprozess" anzubieten.

vertical-pick-up-spindle-lathe-tailor-made-famar

Wie ein Schneider, der einen Maßanzug näht, entwickelt Famar die Software der Maschine und der Werkstückprogrammierung, arbeitet die normgerechten Abnahmen gemäß dem Standard des Kunden aus, passt nach den individuellen Ansprüchen die Drehmaschine den Anlagenrichtlinien und die Logistik der Produktionslinie an.
Bei diesem Planungs- und Bauprozess wird nichts dem Zufall überlassen und immer Absprache mit dem Kunden gehalten, um komplette Produktionslinien, vom Roh- zum Fertigteil, in der vorgesehenen Zeit und im perfekten Einklang mit den Lade- und Entladeanforderungen in den Zielunternehmen bieten zu können.
Zur Untermauerung seiner Firmenphilosophie investiert Famar viel in Forschung und Entwicklung, um die besten Lösungen für die mechanische Bearbeitung zu bieten, wobei nicht nur die Optimierung des Fertigproduktes im Vordergrund steht, sondern auch besonders auf den Zeitplan geachtet wird, der heutzutage auf dem internationalen Markt einen entscheidenden Faktor darstellt. Die internationale Bedeutung von Famar ist der Liebe zum Detail zu verdanken, der das Unternehmen - ebenso wie hohem Sicherheitsstandard und höchster Produktivität - stets einen besonders wichtigen Platz einräumte.
Die Firmenphilosophie ist auch nach 40 Jahren aktuell wie eh und je und Farmar stets bereit, jede, auch noch so große und unmöglich scheinende Herausforderung anzunehmen.

KONZERN

Heute ist der Famar Konzern ein konsolidiertes Unternehmen mit bedeutendem Umsatz und internationalem Kundenstamm, der die Seriosität und den technologischen Fortschritt zu schätzen weiß.

Der Famar Konzern umfasst außer der ursprünglichen Famar S.r.l. auch:



vertical-pick-up-spindle-lathe-fausto_marinello-famar FAUSTO MARINELLO
Der Wunsch von Famar, technologische Lösungen für alle Produktionsansprüche bieten zu können, war die Grundlage für die Gründung der Firma Fausto Marinello. Im neuen, technologischen Sitz von über 4000 m² in Sant’Ambrogio werden innovative Lösungen für Fräsmaschinen entwickelt. Die gefertigten Produkte sind Inbegriff der Produktionsphilosophie von Famar und werden unter modularen Aspekten entwickelt und gebaut und an die individuellen Produktionsanforderungen des Kunden angepasst. 2013 lanciert das Unternehmen Fausto Marinello das neue horizontale Zwei-Spindel-Bearbeitungszentrum FM 52 I, das wegweisend für die mechanische Technologie der Zukunft ist.
vertical-pick-up-spindle-lathe-famar_automations-famar FAMAR AUTOMATIONS
Die Gründung erfolgte 2004 in der Zeit des großen Erfolges der Firmenphilosophie von Famar, mit dem Ziel, komplette und maßgeschneiderte Produktionsprozesse zu bieten. Dank der großen Erfahrung, die bereits in den ersten Betriebsjahren erworben werden konnte, erweitert 2008 Famar Automations seinen Horizont: Außer des Entwurfs und Baus aller Automatisierungssysteme der Famar-Modelle werden autonome Versorgungs- und Fördersysteme auf dem Markt angeboten. 2012 wird das neue Werk von Avigliana neben dem historischen Famar-Firmensitz eröffnet. Neue Geschäftsbereiche werden entwickelt, wie spezielle Versorgungssysteme, die nach Maß für den Kunden entworfen werden, oder die Standardlinie der Fördersysteme, die nach unterschiedlich geformten Strangpressteilen entwickelt werden, sowie die Planung und Fertigung von robotisierten Inseln. Famar Automations ist heute ein konsolidiertes, ständig wachsendes Unternehmen, das viel in Forschung und Entwicklung investiert, um immer moderne, technologisch innovative Automatisierungen zu bieten.
vertical-pick-up-spindle-lathe-famar_werkzeugmaschinen-famar FAMAR WERKZEUGMASCHINEN GmBH
Aufgrund der wachsenden internationalen Beziehungen und des raschen Erfolgs von Famar auf dem Weltmarkt war eine Konsolidierung des Unternehmens über die italienischen Grenzen hinaus notwendig. Die konkrete Umsetzung war, außer dem Vertreternetz in vielen Ländern, die Gründung der Famar Werkzeugmaschinen GmbH. In Karlsruhe wird im deutschen Sitz des Unternehmens die Verwaltung und Entwicklung des deutschen Marktes (einer der wichtigsten Märkte für Famar) für alle Markenzeichen des Konzerns betreut. Das Unternehmen und das von diesem geleitete Vertreternetz verwalten selbständig die erworbenen und potentiellen Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Sitz in Deutschland bietet überdies in Zusammenarbeit mit dem Sitz in Avigliana einen Kunden- und Ersatzteildienst, der rasche und pünktliche Problemlösung gewährt.
vertical-pick-up-spindle-lathe-fausto-marinello-famar vertical-pick-up-spindle-lathe-famar-automations-famar

ZAHLEN

Infolge der raschen Zunahme des Kundenstamms und der Durchdringung des riesigen Weltmarktes war Famar in wenigen Jahren mit einer nicht unbedeutenden Logistik- und Produktionsentwicklung konfrontiert, die mit jener Zähigkeit und dem eisernen Willen gelöst wurden, durch die sich das Unternehmen immer schon profilieren konnte. Insgesamt zählt der Famar-Konzern 4 High-Tech-Produktionseinheiten, die im Laufe der Jahre weltweit Maschinen installiert haben. Hinter diesen Zahlen steckt ein unbestreitbares Ergebnis: Für die Kunden von Famar ist dieses Markenzeichen Inbegriff von fortschrittlicher Technologie, Flexibilität und Qualitätssicherung.

vertical-pick-up-spindle-lathe-markets_de-famar vertical-pick-up-spindle-lathe-numbers_de-famar

ZERTIFIKATIONEN

Famar hat sich verpflichtet, nicht nur alle sektorspezifischen Anforderungen zu erfüllen, sondern auch alle Umweltverordnungen zu beachten.
Seine Produktionsprozesse und Produkte werden laufend verbessert, um die Energieeffizienz zu steigern. Bei den Arbeitsmethoden werden auch andere Umweltaspekte berücksichtigt, wie die Abfallbehandlung und die Emissionsreduzierung. Das Unternehmen investiert in die Entwicklung und das Wohlbefinden des Personals, um Gesundheit, Sicherheit und Nachhaltigkeit zu gewährleisten. Des Weiteren erhält und entwickelt das Unternehmen ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem, das die Anforderungen lt. ISO 9001 erfüllt.
Famar entwickelt und erhält ein Umweltmanagementsystem, das nach ISO 140001 zertifiziert ist. Alle Famar-Bereiche werden laufend verbessert und die Beschäftigten werden in die Lage versetzt, qualitativ hochwertige Leistungen zu erbringen, um die Kunden rundum zufrieden stellen zu können.
Die Produkte und Produktionsprozesse werden laufend weiter entwickelt, und das gesamte Personal mit involviert und eingesetzt, um die Ziele des Unternehmens zu erreichen.
Die Qualität und Umweltpolitik, die Ziele und Vorgaben werden durch laufende Betriebskontrollen überwacht.

Certificato BS OHSAS 18001 2007 vertical-pick-up-spindle-lathe-ISO-9001_2008-famar vertical-pick-up-spindle-lathe-ISO-14001_2004-famar

BS OHSAS 18001 BS OHSAS 18001 ist die internationale Norm, welche weltweit als Referenz für die Umsetzung eines Managementsystems für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz eines Unternehmens anerkannt wird.
Die von der Britischen Standards Institution entwickelte Norm BS OHSAS 18001 ist nicht zwingend, jedoch eine gute Grundlage, systematisch das Management für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz eines Unternehmens zu verbessern.
In Italien ist die Norm im Artikel 30 der Gesetzesverordnung 9. April 2008.81 als ein "Modell einer den Anforderungen übereinstimmenden Unternehmensorganisation" erwähnt.

ISO 9001 Die Produktionsprozesse von Famar entsprechen rigoros dem internationalen Standard für Qualitätsmanagement, der von jeder Organisation in jedem beliebigen Sektor angewendet werden kann.

ISO 14001 Ist die internationale Norm, mit der die Standards bestimmt werden, die ein Unternehmen beachten muss, um im Unternehmen ein Umweltmanagementsystem umzusetzen.
Die Zertifizierung ISO 14001 wurde von der "International Organization for Standardization" ausgearbeitet und ist nicht verpflichtend, sondern das Unternehmen kann freiwillig entscheiden, die Umweltauswirkungen seiner Tätigkeiten zu überwachen und sich zu verpflichten, diese systematisch zu reduzieren.

Nachhaltigkeit und Umweltmanagement Famar setzt ein Qualitäts-und Umweltmanagementsystem gemäß den Standards ISO 9001 und 14001 ein. Seit den 90-er Jahren ist Famar nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert.
Seine Produktionsprozesse und Produkte werden laufend verbessert, um die Energieeffizienz zu steigern.

vertical-pick-up-spindle-lathe-sustainability-famar